· 

Mai-Blogbeitrag: A wie Abeln / Abelen oder auch Ahnenschwund

Während ich mich nun weiter mit meiner Stratmann-Linie beschäftigte, stieß ich auf einen vermutlichen weiteren Auswanderer. Gerhardus Friedericus Josephus Stratmann, geboren am 04.03.1815 in Stapelfeld, der Cousin meines Stratmann-Ururgroßvaters, scheint mit seiner Frau Carolina Klostermann sowie seiner Tochter Maria Engel Bernardina in die USA ausgewandert zu sein. Zumindest findet er sich auf einer Passagierliste von 1846, mit dem Schiff Sophie sollte es nach Baltimore gehen. Allerdings kann ich außer dieser Passagierliste nichts weiter finden, woran ich den weiteren Weg dieser Familie in den USA weiter verfolgen könnte.

 

Die Carolina Klostermann ist eine Cousine von Joannes Henricus Klostermann, der am 19.08.1821 als Sohn von Joan Heinrich Wenceslaus Klostermann und Maria Gertrudis Abelen geboren wurde und bereits 1839 in die USA auswanderte. Seine Mutter ist eine Schwester meiner 5fach Urgroßmutter Catharina Angela Adelheidis Abelen aus Kneheim.

Ich habe mir diese Klostermanns etwas genauer angesehen, auch weil ich ein recht hohes DNA-Match mit einem Klostermann habe, es aber nicht einsortieren kann. Da aber Klostermann nicht meine Vorfahren sind sondern bisher lediglich als Nebenlinie auftauchen, habe ich das Ganze dann doch wieder zur Seite gelegt, da ich zu weit abschweifen würde. Eine Gelegenheit, das Match zuzusortieren wird sich vielleicht eines Tages ergeben, wenn weitere Informationen vorliegen, zumal dieses Match auf meine Anfrage bisher nicht reagiert hat.

 

Auf diesem Weg landete ich aber nun bei meinen Abeln / Abelen Vorfahren, die bis auf ein 6fach Urgroßvater aus Stapelfeld kommen. Davon habe ich an verschiedenen Enden welche, vermutet habe ich schon länger, dass sie miteinander zu tun haben, weiter verfolgt habe ich das aber bisher aber nicht.

 

Nach einer Frage in der Facebook-Gruppe Ahnenforschung Oldenburger-Münsterland bekam ich einen Hinweis auf die Internetseite von Ruud Abeln. Hier findet sich einen Stammbaum Abeln aus Stapelfeld. Beim genaueren betrachten dieses Abeln-Stammbaumes fiel mir recht schnell auf, dass meine Abeln / Abelen aus Stapelfeld wohl tatsächlich alle irgendwie miteinander zu tun haben. In den Kirchenbüchern überprüft habe ich das bisher noch nicht, das muss noch erledigt werden und wird sicher noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Bei diesen Abeln auf Anhieb gefunden habe ich aus der mütterlichen Linie meiner Mutter meine 4fach Urgroßeltern Maria Gertrud Abeln und Johann Heinrich Budde (über die väterliche Linie meiner Ururgroßmutter Maria Anna Budde) sowie meine 6fach Urgroßeltern Theodorus Rudolphus Abelen und Anna Maria Meyer, die, so wie es aussieht, sowohl über die mütterliche Linie meiner Ururgroßmutter Maria Anna Budde sowie auch über ihre väterliche Linie meine 6fach Urgroßeltern sind.

Außerdem fand ich dort meine 6fach- Urgroßeltern Anna Maria Abelen und Joan Theodor Stratmann aus der väterlichen Linie meiner Mutter, wobei es hier noch ganz genauer Überprüfung bedarf, da der Name der Mutter meiner 6fach Urgroßmutter etwas abweicht.

 

Weiter fielen mir aber noch andere Nachnamen auf, die ich ebenfalls unter meinen Vorfahren habe. So kommt der Name Peek dort vor. Und es schein so zu sein, dass das Ehepaar Peek/Büter über die väterliche Linie meiner Ururgroßmutter Maria Anna Budde meine 6fach Urgroßeltern sind und über die mütterliche Linie dieser Ururgroßmutter Budde meine 7fach Urgroßeltern.

Und meine 5fach Urgroßmutter Peek hat auch einen Abeln geheiratet (das sind die von weiter oben bei Klostermann), der allerdings aus Kneheim kommen soll und den ich bisher nicht, zumindest nicht auf den ersten Blick,  diesen Stapelfeld-Abeln zusortieren kann. Aber auch das muss ich mir noch genauer ansehen.

 

Ziemlich weit oben in diesem Abeln Stammbaume taucht der Name Geschke Sommer aus Warnstedt, geb. 1657, auf. Sie ist die Schwester meines 8fach Urgroßvaters Johan Sommer. Und das bedeutet nun, dass meine 9fach Urgroßeltern Sommer / Wigbers  gleich viermal meine 9fach Urgroßeltern sind. Dies zweimal über die mütterliche Linie meiner Ururgroßmutter Budde sowie einmal über deren väterliche Linie. Und ein weiteres Mal sind sie auch über die väterliche Linie meiner Mutter meine 9fach Urgroßeltern.

 

Da stellt sich mir die Frage,  wie sich das auf meine DNA-Matche auswirkt, ich denke, es werden verschiedene kleine Segmente aus unterschiedlichen Linien zusammen kommen (können). So vermute ich auch, dass dieses oben erwähnte Klostermann-Match so hoch sein könnte (ca 100 cM), weil wir uns möglicherweise über verschiedene Wege treffen könnten und die tatsächliche Verwandtschaft deutlich weiter weg ist, als es auf den ersten Blick scheint.

 

Bei der Gelegenheit nun schaute ich mir auch noch ein vor einiger Zeit bereits zusortiertes DNA-Match weiter an, wir haben drei gemeinsame Nachnamen, die unter unseren Vorfahren vorkommen. Ludlage, Haneklau und auch Abeln. Als unser gemeinsames Vorfahrenpaar konnten wir  unsere 7fach Urgroßeltern Haneklau / Hackmann ausfindig machen.

Mein 6fach Urgroßvater Gerhardus Haneklau ist der Bruder seines 6fach Urgroßvaters Wernerus Haneklau. Die gemeinsamen 7fach Urgroßeltern sind aber bereits  um 1656 geboren und wir teilen bei GedMatch 25,2 cM gemeinsame DNA.

 

Bei noch genauerem hinsehen fiel mir dann nun auch auf, dass auch dieses Match Geschke Sommer und Johan Abeln als Vorfahren in seinem Stammbaum hat. Seine 7fach Urgroßmutter ist Catharina Gesina Abeln, verheiratete Haneklau, die Schwester meines 7 Fach Urgroßvaters Joan Henricus Abeln (über meine Stratmann-Linie) sowie die Schwester meines Doppel-7Fach Urgroßvaters Joan Henricus Rudolph Abeln der einmal über die väterliche und einmal über die mütterliche Linie meiner Ururgroßmutter Budde zu meinen Vorfahren gehört.

 

Und dann wurde ich auch noch beim Namen Ludlage fündig. Ich fand in seinem Stammbaum Maria Catharina Ludlage, eine Schwester meiner 3fach Urgroßmutter Maria Angela Ludlage. Maria Catharina  ist die Mutter von Maria Elisabeth Halveland, die Joan Heinrich Ludolf Haneklau geheiratet hat, der ein Nachkomme unserer im Absatz vorher erwähnten gemeinsamen 7fach Urgroßeltern ist, die wir als erstes als gemeinsame Vorfahren ausfindig gemacht hatten.

 

Dann konnte ich noch ein Rätsel gleich mit lösen. Jemand aus meiner nicht so ganz weitläufigen väterlichen Verwandtschaft hat ebenfalls einen DNA-Test bei einem der Anbieter gemacht, bei denen auch ich getestet bin. Beim Abgleich meiner Matche und dem Versuch, diese in die väterliche und mütterliche Linie zu sortieren fiel mir immer wieder auf, dass auch bei Matchen die mit ziemlicher Sicherheit in die Linie meiner Mutter gehören, auch diese eigentlich väterliche Verwandte auftauchte. Mit diesem Abeln-Stammbaum konnte ich auch das nun voraussichtlich auflösen. Vermutlich sind wir nicht nur über unsere Väter sondern auch über unsere Mütter, dort allerdings in weiter Entfernung, verwandt.

 

So scheinen mein mütterlicher 6fach Urgroßvater Theodorus Abeln und ihr mütterlicher Vorfahr Hermanus Gerhardus Abeln Brüder zu sein. Unser gemeinsames 7fach Urgroßelternpaar sind Joan Henricus Rudolph Abeln und Christina Hovehne, unsere 8fach Urgroßeltern damit Johan Abeln und Geschke Sommer, die auch Eltern von Joan Henricus Abeln sind, der der Vater meiner 5fach Urgroßmutter Anna Maria Abeln ist, die Joannes Theodorus Stratmann heiratete. Somit bin ich mit meiner eigentlich väterlichen Verwandten über meine mütterliche Linie wohl gleich dreimal verwandt, aufgeteilt in die Linie meines Opas Stratmann und meiner Oma Kolhoff, verheiratete Stratmann. Bei meiner Oma geht es dann wieder über meine Ururoma Budde jeweils einmal in deren mütterliche und in deren väterliche Linie.

Das erklärt dann wohl auch, warum meine väterliche Verwandte immer wieder bei meinen mütterlichen Matchen auftaucht, wenn auch mit einer geringen cM-Größe.

 

Und dann gibt es da noch die Ehefrau meines 6fach Urgroßvaters Gerhardus Haneklau,  Anna Catharina Abeln, geb. ca. 1714 in Stapelfeld, also auch eine meiner 6fach Urgroßmütter (über die väterliche Linie meiner Mutter). Mit ziemlicher Sicherheit gehört auch sie zu diesen Abeln und ist eine Schwester meines 6fach Urgroßvaters Theodorus Abeln sowie meines weiterne 6fach Urgroßvaters Joannes Abelen. Und die Abeln-Urgroßeltern meines 3fach Urgroßvaters Dirk Stratmann sind wohl Geschwister.

 

Vielleicht konnte bis hierhin jemand mitkommen, ich selber habe zwischendurch immer wieder den Überblick verloren.

 

Es stellt sich dann noch die Frage, ob diese Haneklaus, die hier auftauchen, auch zu ein und derselben Familie gehören.

Und dann gibt es da noch den Namen Budde aus Stapelfeld unter meinen Vorfahren, der bei mir auch an zwei unterschiedlichen Enden vorkommt.

 

Es bleibt spannend und es ist wohl ein großes Fass, das ich da aufgemacht habe. Ob ich das jemals in den Einzelheiten richtig überprüft bekomme? Ein Blick ins Kirchenbuch um die Zeit um 1700 herum lässt mich da ein bisschen Zweifeln, ob das nicht vielleicht eine Nummer zu groß für mich ist. Auf der anderen Seite wäre mir das natürlich schon sehr wichtig.

 

Und dann noch die spannende Frage, wie ich das Kuddelmuddel meiner Mutter erkläre, so dass sie es versteht. Ob da aufmalen hilft?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lothar Grafe (Sonntag, 24 Mai 2020 22:02)

    Guten Abend, Tanja,

    Ich habe Rund Abel als Freund auf Facebook
    Vielleicht kann er dir auch auf diesem Wege noch behilflich sein.

    Gruß
    Lothar